rudishortcut
... mit Shortcuts geht´s schneller

Piemont 2005

Die 5-tägige Tour wurde am 12.08.05 gestartet. Die Anfahrt zu unserem "Basis-lager", ein Campingplatz in Oulx, betrug ca. 620 km. Das Wetter war während der gesamten Aufenthaltsdauer ideal, überrascht haben uns die relativ hohen Temperaturen (18 - 25 Grad) auch in Höhenlagen zwischen 2000 und 3000 m. Für die gesamte Vorbereitung und Durchführung der verschiedenen Touren diente uns das Special aus dem OFF ROAD Verlag "Offroad-Traum Westalpen", auf das ich mich nachfolgend beziehe, sowie das Standardwerk vom DENZEL Verlag "Grosser Alpen Strassen Führer" in der 22. Ausgabe. Aus dem OFF ROAD Sonderheft haben wir noch am Ankunftstag die Tour 2 (Sommeiller 3035m) durchgeführt. Am zweiten Tag bewältigten wir insgesamt 8 Pässe auf der Assietta-Kammstrasse (Tour 7). Nach Frankreich auf die Tour 3 (Lac du Mont Cenis) ging es am dritten Tag. Noch am gleichen Tag wieder in Italien ein weiterer Höhepunkt (Tour 1) die Fahrt zum Mont Jafferau (2785m). Der vierte Tag sollte kein reiner Offroadtag werden. Während der Tour 12 zum Lago Nero hatten wir reichlich Gelegenheit zum Wandern und Klettern sowie zum Erforschen alter Bunker und Festungsanlagen rund um den Colle Begino (2400m). Der letzte Tag brachte uns auch den krönenden Abschluss unseres Offroad-Urlaubs. Tour 11 führte zur Punta Cialancia (2500m). Nach einem atemberaubenden Aufstieg mit der M-Klasse (W163) hatten wir eine traumhafte Fernsicht bis Turin und zu den umliegenden Bergregionen. Natur in ihrer schönsten Form.

Diese Offroadtour hat alle unsere Erwartungen erfüllt und vielfach übertroffen. Weitere Hinweise erhaltet ihr beim Betrachten der Diashow .